Koch-Indexalle Rezepte aus Marions Kochbuch



C


| A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z




Caipirinha
Caipirinha

Caipirinha Bowle
ist eine erfrischende und leichtere Variante zum Cocktail Caipirinha. Auch für die Caipirinha Bowle werden Limonen, Rohrzucker und Cachaca / Zuckerrohrschnaps verwendet, dann allerdings noch mit gut gekühltem Mineralwasser und Sekt verdünnt. Sehr gut passen Melonenwürfel und Limonenscheiben oder Stücke in die Caipirinha Bowle. Für Autofahrer und Kinder kann man alkoholfreie Caipirinha Bowle anbieten, wenn man Cachaca und Sekt einfach weg lässt.

Caldo verde
Caldo verde ist eine "grüne Brühe" aus dem Norden Portugals. Sie ist die bekannteste Suppe Portugals. Dort wird auch eine Art Grünkohl, der Couve galego, angebaut, der in Portugals nördlichster Provinz Minho am besten wächst. Für Caldo verde werden nur die ganz jungen Blätter der Kohlsorte verwendet. Die Basis für die Suppe bildet eine Kartoffelsuppe, wobei jede Region unterschiedliche Rezepte für die Zubereitung aufweist.

Campari   --> Longdrink Campari Testarossa
Campari ist ein leicht bitter-süßer italienischer Kräuterlikör, der seine leuchtend rote Farbe durch den natürlichen Farbstoff Koschenille der gleichnamigen Läuse ab. Usprünglich stammt Campari aus Mailand. Er wird gerne als Aperitif gereicht, da Campari eine leicht appetitanregende Wirkung besitzt. Aber auch zum Mischen von Cocktails oder Longdrinks wird Campari gerne verwendet. Besonders gut harmoniert er mit frisch gepresstem Orangensaft.

Canapés
Canapés sind kleine herzhaft belegte Brotscheiben mit Aufschnitt, Käse, geräuchertem Fisch oder kaltem Bratenaufschnitt. Canapés werden mit frischem Obst wie Erdbeeren, Orangenscheiben und Weintrauben oder mit würzigen Mixed Pickles und Gemüse wie Cocktailtomaten oder Paprikastreifen ansprechend dekoriert. Canapés werden als Häppchen z.B. bei einem Sektempfang, auf Stehpartys oder auch als kalte Vorspeisen serviert. Man kann Canapés gut vorbereiten und auf Servierplatten anrichten.

Cannelloni   --> Cannelloni mit Sugo
Cannelloni sind grosse, dicke Röhrennudeln aus Hartweizen. Sie werden aus Teigplatten hergestellt, die dann aufgerollt werden. Cannelloni können mit Gemüse, Hack, Thunfisch oder kleingeschnittenem Geflügel gefüllt werden. Ähnlich wie Lasagne werden Cannelloni mit Sauce übergossen, mit Käse bestreut und im Ofen überbacken. Am einfachsten lassen sie sich füllen, wenn man sie ungekocht senkrecht auf einen Teller stellt und die Füllung von oben einfüllt und sie dann in eine Auflaufform legt.

Cantuccini
Cantuccini In Italien werden Cantuccini gern zum Dessert gereicht und in den aromatischen Dessertwein Vin Santo, der ähnlich wie ein süßer Sherry schmeckt, getaucht. In dem Dessertwein weichen die harten und trockenen Cantuccini dann auf. Man kann dieses knusprige Mandelgebäck aber auch in Kaffee oder Espresso stippen. Sehr gut eignen sie sich auch als Grundlage für Tiramisu, da sie beim Durchziehen in der Cremespeise ebenfalls weich werden. Wer mag, kann die Cantuccini aber auch einfach so knabbern.

Carpaccio   --> Kohlrabi-Carpaccio   --> Rote Beete Carpaccio
Carpaccio ist eine italienische Vorspeise aus rohem Rinderfilet, welches mit einer würzigen Marinade aus Olivenöl, Kräutern, Knoblauch und Gewürzen serviert wird. Am besten friert man das Rinderfilet vor dem Schneiden in der Tiefkühltruhe oder im Gefrierfach leicht an, damit man es in hauchdünne Scheiben schneiden kann. Ansonsten benötigt man ein sehr scharfes Fleischmesser oder lässt das Carpaccio gleich vom Schlachter mit einer speziellen Fleischschneidemaschine in sehr dünne Scheiben schneiden.

Cheeseburger   --> Hamburger
Cheeseburger sind eine beliebte Variante des bekannten Hamburger. Die Hamburger Brötchen werden zusätzlich zum Salat, Hack und Gemüse noch mit einer gut schmelzenden Scheibe Käse belegt und überbacken. Besonders gut schmecken milde Sorten Käse wie der leicht orangefarbene Cheddar, Edamer oder junger Gouda. Als Beilage zum Cheeseburger werden gerne Pommes Frites serviert. Cheeseburger isst man am besten aus der Hand.

Chicoree   --> Chicoree überbacken
enthält in den Blattspitzen und im dicken Strunk die meisten Bitterstoffe, weshalb man diese vor der weiteren Verarbeitung am besten herausschneidet. Einen positiven Nebeneffekt haben diese Bitterstoffe allerdings, da sie sich günstig auf die Verdauung auswirken. Chicoree kann man roh als Salat, gekocht oder gedünstet als Gemüsebeilage oder z.B. mit gekochtem Schinken umwickelt und mit Käse überbacken als Hauptgericht servieren.

alle Rezepte - C
alle Rezepte in alphabetischer Reihenfolge die mit C anfangen
 - das Gleiche im Kochclub

alle Zutaten - C
alle Zutaten aus meinen Rezepten die mit C anfangen




(C) Foto & Text - marions-kochbuch.de - Impressum